Naturheilkunde

Wir sind von Naturheilverfahren überzeugt

von Dr. med. Michaela Kaldewey

Kinder und Jugendliche, die krank sind oder sich schlecht fühlen, brauchen dringend ärztliche Hilfe – sonst drohen möglicherweise langfristige Folgen. Für die Diagnose und Behandlung der Probleme bietet die moderne Medizin, deren Erkenntnisse auf wissenschaftlichen Grundsätzen basieren, vielfältige Lösungen. Doch nicht immer liefern die Ansätze der „Schulmedizin“ Antworten, nicht immer schaffen klassische, synthetische Medikamente dauerhaft das Übel aus der Welt. Daher ist es sinnvoll und richtig, sich mit Alternativen zu beschäftigen. Naturheilverfahren sind eine hervorragende Alternative, denn sie mobilisieren die Selbstheilungskräfte des Organismus. Sie bedienen sich dazu sanfter, natürlicher Reize und Mittel – etwa aus Pflanzen und Mineralien.

Den ganzen Mensch behandeln

Anders als in der klassischen Medizin wird mit Naturheilverfahren auch primär nicht das Symptom – also die Infektion, der Ausschlag, die Atembeschwerden – behandelt, sondern der ganze Mensch. Ziel der Naturheilkunde ist es, auch die Ursachen für die Krankheit eines Kindes zu erkennen – das können eine besondere Konstitution, Gefühlslagen oder seelische Belastungen sein – und genau darauf bei der Therapie auch einzuwirken. Sanft behandeln heißt also, das natürliche Gleichgewicht wieder herzustellen – und somit etwa die Anfälligkeit für fiebrige Infekte oder die Allergieneigung grundsätzlich zu verringern. Es benötigt daher auch oft einige Zeit und Geduld, bis ein Leiden mit sanften Methoden therapiert ist.

Unsere Angebote

Weil wir den kleinen und größeren Patienten in unserer Praxis so gut wie möglich helfen möchten, bieten wir seit Mai 2012 Naturheilkunde als weitere Leistung an. Das heißt: Wir beraten rund um entsprechende Möglichkeiten und behandeln mit Naturheilverfahren – entweder in Ergänzung zu konventionellen Ansätzen oder unabhängig davon. Zur Naturheilkunde zählt eine ganze Reihe von Verfahren – in unserer Praxis konzentrieren wir uns auf die sogenannte Phytotherapie sowie auf Homöopathie. Bei der Phytotherapie werden Heilpflanzen als Arzneimittel eingesetzt. Die Homöopathie ist eine Sonderform der Naturheilverfahren. Doch im Gegensatz zur Pflanzenheilkunde, die hochkonzentrierte Pflanzenextrakte verwendet, sind in den Substanzen der Homöopathie stark verdünnte Mengen von zum Beispiel pflanzlichen Wirkstoffen enthalten. Diese sogenannten Globuli oder Dilutionen werden nach der Ähnlichkeitsregel gefunden und verordnet. Das bedeutet: Es wird genau das Heilmittel verabreicht, welches bei einem gesunden Menschen die Symptome eben dieses Leidens hervorrufen kann. Der Grundgedanke der Homöopathie liegt in der Annahme, dass es sich bei einem festgestellten Symptom nicht um eine Krankheit handelt, sondern um einen Selbstheilungsversuch des Körpers.

Doch unabhängig davon, ob wir Ihnen und Ihrem Kind klassische oder alternative Therapien empfehlen – wir nehmen uns Zeit für Untersuchungen, Gespräche und Therapien um nachhaltige Gesundheit als Ziel zu erreichen.

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen